Bilingualer Zweig

Bilingualer Unterricht am Gymnasium Farmsen

Das Gymnasium Farmsen verfügt über einen etablierten englisch-bilingualen Zweig, der im Jahr 1999 eingerichtet wurde. Das Angebot des bilingualen Zweiges erstreckt sich von der 5. Klasse bis zum Abitur.

Das Gymnasium Farmsen bietet das Exzellenzlabel CertiLingua an. Die Arbeit im bilingualen Profil des Gymnasiums Farmsen wurde 2019 mit dem Hamburger Bildungspreis ausgezeichnet.

 

 

Schülerinnen und Schüler zum bilingualen Unterricht am Gymnasium Farmsen

Schauen Sie sich an, was Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5, 7 und 11 von ihren Erfahrungen mit bilingualem Unterricht berichten:

 

Flyer zum Bilingualer Zweig

Die wichtigsten Informationen zum bilingualen Zweig finden sich in unserem Flyer.

 

Grundsätzliches zum bilingualen Unterricht

Was ist bilingualer Unterricht?

Im bilingualen Unterricht werden Sachfächer, wie z.B. Geschichte oder Geografie, überwiegend in einer Fremdsprache als Unterrichtssprache unterrichtet. Am Gymnasium Farmsen ist dieses die Sprache Englisch. Der Unterricht wird als „bilingual“, also zweisprachig, bezeichnet, da wichtige Fachbegriffe sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch gelernt werden.

 

Was sind die Vorzüge bilingualen Unterrichts?

Bedeutung der englischen Sprache in Alltag, Studium und Beruf

In einer zusammenwachsenden Welt wird es im privaten wie im universitären und beruflichen Bereich zunehmend wichtiger, über umfangreiche und sichere Fremdsprachenkenntnisse zu verfügen. Der englischen Sprache kommt hier als der verbreitetsten internationalen Sprache eine herausragende Bedeutung zu.

Auch in Deutschland sind fortgeschrittene Englischkompetenzen in vielen Studiengängen eine Zulassungsbedingung. Von Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern werden zunehmend ausgezeichnete Englischkenntnisse als Qualifikation erwartet.

Erwiesene Lernerfolge im bilingualen Unterricht

Bilingualer Unterricht stellt nachweislich eine der effektivsten Methoden dar, um sich eine Fremdsprache umfassend anzueignen.

Bilingualer Unterricht ist zum einen effektiv, da sich Schülerinnen und Schüler quantitativ mehr mit der englischen Sprache beschäftigen als dieses normalerweise der Fall ist. So erlernen sie im Sachfachunterricht im Laufe ihrer Schulzeit umfangreiches Fachvokabular in verschiedenen Fachbereichen, wie Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften.

Bilingualer Unterricht ist zum anderen effizient, da im englischsprachigen Sachfachunterricht eine qualitativ intensivere Aneignung der englischen Sprache möglich wird. Die Schülerinnen und Schüler verwenden Englisch ganz selbstverständlich, um Fachinhalte zu verstehen und zu bearbeiten – und das bereitet Spaß und Freude. Schon nach wenigen Monaten lassen sich deutliche Lernfortschritte feststellen.

Interkulturelles Lernen

Darüber hinaus leistet bilingualer Unterricht einen weiteren wichtigen Beitrag für die Anforderungen unserer globalisierten Welt. Dadurch, dass im Unterricht im Rahmen der behandelten Themen fremde Perspektiven besonders in den Blickpunkt gerückt werden, wird bei den Schülerinnen und Schülern Toleranz und Weltoffenheit im Sinne interkulturellen Lernens gefördert.

 

Der bilinguale Zweig am Gymnasium Farmsen

Für wen ist der bilinguale Zweig geeignet?

Ab dem Schuljahr 2021/22 bietet das Gymnasium Farmsen einen bilingualen Zweig an, der den bisherigen traditionellen bilingualen Zweig und den bisherigen intensiven bilingualen Zweig in sich vereint.

Dieser bilinguale Zweig richtet sich an somit an

  • Schülerinnen und Schüler, die in der Grundschule in üblichem Umfang Englischunterricht gehabt haben, die Spaß und Freude am Sprachenlernen haben und die lernbereit und motiviert sind, am Gymnasium die englische Sprache über den normalen Englischunterricht hinaus vertieft zu erlernen und zu gebrauchen.
  • Schülerinnen und Schüler, die in der Grundschule bereits intensiven Englischunterricht hatten, z.B. im Rahmen von englischsprachigem Immersivunterricht, sowie an Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache Englisch ist oder die Englisch in Deutschland oder im Ausland früh als Fremdsprache gelernt haben.

 

Welches didaktische Konzept liegt dem bilingualen Zweig am Gymnasium Farmsen zugrunde?

Bilinguale Klasse

Am Gymnasium Farmsen entscheiden sich Schülerinnen und Schüler für den bilingualen Bildungsgang mit dem Eintritt in die 5. Klasse. Sie werden dann gemeinsam in einem Klassenverbund, in der bilingualen Klasse, unterrichtet. Auf diese Weise ist von Beginn an eine intensive und fächerübergreifende Förderung möglich.

Englischunterricht

In den ersten beiden Schuljahren spielt der Englischunterricht eine herausragende Rolle. In der Jahrgangsstufe 5 werden pro Woche 2 zusätzliche Stunden Englisch unterrichtet, in der Jahrgansstufe 6 ist es 1 zusätzliche Stunde.

Der Englischunterricht dient in besonderem Maße dazu, die mündliche Sprachkompetenz zügig auszubauen, grammatische Strukturen zu erarbeiten und erste Erfahrungen mit kurzen literarischen Texten sowie kreativer Textproduktion zu ermöglichen.

Bilingualer Sachfachunterricht

Bereits ab der Jahrgangsstufe 5 wird das Fach Sport auf Englisch unterrichtet. Außerdem werden in den Jahrgangsstufen 5 und 6 in den Fächern Geografie, Geschichte und Naturwissenschaften / Technik einzelne Module (Unterrichtseinheiten) auf Englisch unterrichtet.

Durch dieses bilinguale Unterrichtsangebot werden die Schülerinnen und Schüler, die zuvor noch keine Erfahrung mit englischsprachigem Sachfachunterricht gemacht haben, gezielt schrittweise an den bilingualen Unterricht herangeführt. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die bereits englisches Sachfachvokabular erworben haben, können dieses anwenden und in den genannten Bereichen weiter ausbauen.

Ab der Jahrgangsstufe 7 werden die Fächer Geografie und Geschichte auf Englisch unterrichtet, ab der Jahrgangsstufe 8 zusätzlich eine Naturwissenschaft.

Auf diese Weise bauen die Schülerinnen und Schüler eine weit überdurchschnittliche Sprachkompetenz in verschiedenen Bereichen auf.

 

Welche Fächer werden auf Englisch unterrichtet?

Jg. 5 Englisch erweitert (6 WS) Sport NWT* (Modul) Geografie (Modul)
Jg. 6 Englisch erweitert (5 WS) Sport NWT* (Modul) Geschichte (Modul)
Jg. 7 Geografie Geschichte Biologie oder Physik (Modul) Biologie oder Physik (Modul)
Jg. 8 Geografie Geschichte eine Naturwissenschaft (vorzugsweise durchgängig, alternativ in Modulen)
Jg. 9 Geografie Geschichte
Jg. 10 Geografie Geschichte
Jg. 11+12 Bilinguales Oberstufenprofil mit den Fächern Englisch, History, Geography, Seminarfach, Cambridge-Kurs
CertiLingua, Schulpartnerschaft mit Schüleraustausch Tansania
*Naturwissenschaften / Technik

 

Welche Inhalte werden im bilingualen Unterricht unterrichtet?

Grundlage für den Sachfachunterricht in bilingualen Klassen sind wie in den Parallelklassen die Hamburger Bildungspläne und die schulinternen Curricula des Gymnasiums Farmsen. Grundsätzlich lernen also alle Schülerinnen und Schüler die gleichen Inhalte.

Darüber hinaus wird im bilingualen Unterricht teilweise eine besondere Schwerpunktsetzung innerhalb einzelner Themen vorgenommen, um auf diese Weise internationale bzw. interkulturelle Perspektiven zu ermöglichen. So geht es z.B. im Geschichtsunterricht der 7. Klasse beim Thema „Städte im Mittelalter“ nicht überwiegend um Städte in Deutschland, sondern um Städte in Europa.

 

Wie werden die Leistungen im bilingualen Unterricht bewertet?

Da die Unterrichtssprache Englisch ist, werden Aufgaben im Unterricht sowie in Tests in englischer Sprache bearbeitet. Bei der Bewertung zählen jedoch die inhaltlichen Leistungen und nicht die sprachlichen. Sprachliche Fehler werden in schriftlichen Arbeiten zwar korrigiert, fließen jedoch nicht negativ in die Bewertung ein; Ausnahme sind bestimmte Fachbegriffe, die wie im Deutschen korrekt beherrscht werden müssen. Dafür werden besonders gute sprachliche Leistungen positiv bewertet.

 

Kommen die deutschen Fachbegriffe nicht zu kurz?

Nein. Zentrale Fachbegriffe werden im bilingualen Unterricht auf Englisch und auf Deutsch vermittelt. Diese müssen wie Vokabeln gelernt werden und werden teilweise auch in kurzen Tests abgefragt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Schülerinnen und Schüler in der Lage sind, über die gelernten Inhalte auch außerhalb des Unterrichts angemessen auf Deutsch zu kommunizieren.

 

Wie wird der bilinguale Unterricht in Zeugnissen zertifiziert?

Zeugnisse

Schülerinnen und Schüler, die am Gymnasium Farmsen den bilingualen Zweig besucht haben, erhalten in jedem Zeugnis einen Vermerk über diese Teilnahme. Am Ende der 10. Klasse erhalten sie das Hamburger Zertifikat über die Leistungen im bilingualen Zweig.

Cambridge Certificate

In der Oberstufe erhalten die Schülerinnen und Schüler des Bilingualen Profils die Möglichkeit, sich auf das „Advanced Cambridge Certificate“ vorzubereiten.

Bilinguales Abitur

Darüber hinaus bietet das Gymnasium Farmsen die Möglichkeit ein bilinguales Abitur abzulegen. Zusätzlich zum bestandenen Abitur wird das „Hamburger Zertifikat über ein bilinguales Abitur“ ausgestellt, in dem die Teilnahme am bilingualen Unterricht von der 5. Klasse bis zum Abitur bescheinigt wird.

 

Wie wird der bilinguale Unterricht in der Oberstufe fortgeführt?

Bilinguales Profil in der Oberstufe

Das Gymnasium Farmsen bietet in der Oberstufe das Bilinguale Profil an. Dort werden die Fächer Geschichte und Geografie in englischer Sprache unterrichtet.

Partnerschule in Tansania

Im bilingualen Oberstufenprofil findet eine fächerübergreifende Projektarbeit gemeinsam mit der Partnerschule in Tansania statt.

CertiLingua

Außerdem kann das CertiLingua-Zertifikat erworben werden (siehe unten).

 

Welche anderen Fremdsprachen können am Gymnasium Farmsen gelernt werden?

In der 6. Klasse beginnt der Unterricht in einer zweiten Fremdsprache. Hier können die Schülerinnen und Schüler zwischen Spanisch, Französisch und Latein wählen. (Mehr zur Wahl der zweiten Fremdsprache hier.)

Erweiterungsmöglichkeit: CertiLingua

Für überdurchschnittlich sprachbegabte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe hat das Gymnasium Farmsen ein weiteres besonderes Angebot: die Möglichkeit, ein CertiLingua-Zertifikat zu erwerben.

Das internationale Exzellenzlabel CertiLingua bescheinigt Abiturientinnen und Abiturienten bei der Teilnahme an diesem Programm hervorragende Kompetenzen in zwei modernen Fremdsprachen sowie besondere europäische und internationale Kompetenzen. Zusätzlich zum Abiturzeugnis wird ein CertiLingua-Zertifikat überreicht. Dieses erleichtert den Zugang zu international orientierten Studiengängen und verschafft Vorteile für spätere berufliche Perspektiven.

CertiLingua gibt es an ca. 300 Schulen in ganz Europa. In Hamburg wurde das Exzellenzlabel 2012 eingeführt und das Gymnasium Farmsen war damals eine der beiden ersten Schulen, die eine Akkreditierung für CertiLingua erhielten. Seitdem haben mehrere Abiturientinnen und Abiturienten erfolgreich das Zertifikat erworben.

 

Anmeldung für den bilingualen Zweig

Die Anmeldeformulare erhalten Sie von uns in der Anmeldewoche vor Ort. Geben Sie darauf neben dem bilingualen Zweig auf jeden Fall auch einen Alternativwunsch für einen anderen Zweig am Gymnasium Farmsen an, auf den wir gegebenenfalls bei der Klasseneinteilung zurückkommen.

 

Ansprechpartnerin für Informationen zum bilingualen Zweig

Koordination Bilingualer Unterricht

Frau Stahlmann

(Englisch, Geschichte)

Erreichbar über das Schulbüro und

imke.stahlmann@gyfa.hamburg.de