Unser Leitbild

Präambel

Das Gymnasium Farmsen ist eine offene Ganztagsschule mit einem durchgehenden bilingualen Zweig Englisch, der seit 1999 besteht. Unsere Oberstufe bietet verschiedene Profile in den Bereichen Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und Sprachen. Als Schule im Grünen liegt das Gymnasium Farmsen auf einem weitläufigen, grünen Schulgelände. Zu den umliegenden Stadtteilen im Bezirk Wandsbek pflegt es gute Beziehungen.
Das Gymnasium Farmsen ist eine offene Ganztagsschule mit einem durchgehenden bilingualen Zweig Englisch, der seit 1999 besteht. Unsere Oberstufe bietet verschiedene Profile in den Bereichen Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und Sprachen. Als Schule im Grünen liegt das Gymnasium Farmsen auf einem weitläufigen, grünen Schulgelände. Zu den umliegenden Stadtteilen im Bezirk Wandsbek pflegt es gute Beziehungen (weiterlesen…).Unsere Schüler stellen sich den gymnasialen Anforderungen. Wir erwarten von ihnen Neugier und Konzentrationsfähigkeit in Bezug auf die Lerninhalte, Fleiß und Ausdauer sowie eine aktive Teilnahme an der Gestaltung des Schullebens. Unsere Schüler beteiligen sich an vielfältigen Aktivitäten. Dazu gehören u. a. internationale Austausche, künstlerisch-musische Projekte, berufsorientierende Maßnahmen sowie Wettbewerbe in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Gesellschaft, Kunst, Sprachen und Sport. Wir identifizieren uns mit unserer Schule und verstehen sie als Lebensraum, in dem ein engagiertes Kollegium die Schüler professionell fördert und fordert, damit sie ihre Schullaufbahn mit dem Abitur abschließen können, um ihren weiteren Lebensweg erfolgreich zu gestalten. Diese Präambel und die folgenden Leitsätze sehen wir als verbindliche Grundlage unserer gemeinsamen Arbeit am Schulentwicklungsprozess in den nächsten Jahren.

* Im Folgenden: Lehrer
** Im Folgenden: Schüler

Das Gymnasium Farmsen hat sich in einem Leitbild Grundsätze gegeben, an denen wir uns alle orientieren. Download Leitbild

I. Wir bilden eine Gemeinschaft, die durch gegenseitige Anerkennung und Wertschätzung geprägt ist.

Konkret bedeutet dies für uns:

  • Bei uns bestimmt die Stärkung der selbstverantwortlichen Schülerpersönlichkeit das pädagogische Handeln.
  • Wir fördern gezielt die Sozialkompetenz und das Zusammenleben an unserer Schule, insbesondere durch „Soziales Lernen“, Klassenräte und Prefects.
  • Unsere Schulgemeinschaft unterstützt Projekte, die verantwortungsbewusstes gesellschaftliches Handeln fördern.
  • Bei uns engagieren sich Eltern, Schüler und Lehrer in vielen Bereichen des Schullebens. Ehemalige Schüler und Lehrer bleiben unserer Schule verbunden und unterstützen unsere schulischen Aktivitäten.
  • Wir thematisieren kulturelle und gesellschaftliche Werte im Unterricht und setzen uns mit Zukunfts- und Umweltfragen auseinander.
  • Unsere vielfältigen Schulveranstaltungen, vor allem regelmäßige Ausflüge, Klassen- und Studienfahrten, stärken den Gemeinschaftssinn.

 

II. Unsere Schüler erwerben fundierte Kompetenzen und Kenntnisse und werden so auf ein lebenslanges Lernen vorbereitet.

Konkret bedeutet dies für uns:

  • Unsere Schüler stellen sich den gymnasialen Leistungsanforderungen.
  • Als Kollegium berücksichtigen wir die Leistungsbandbreite unserer Schülerschaft: Wir ermöglichen individualisierte Lernprozesse durch differenzierte Lern- und Arbeitsformen.
  • Wir sehen Sprachkompetenz als Grundlage für den Lernerfolg in allen Fächern und fördern sie daher in besonderem Maße.
  • Wir legen Wert auf ein Methodenbewusstsein unserer Schüler: Unser Kollegium vermittelt ein systematisches Methoden-curriculum, das sowohl allgemeine Lerntechniken als auch fachspezifische Methoden und Teamarbeit umfasst.
  • Unsere Schüler lernen den verantwortungsbewussten und kritischen Umgang mit Neuen Medien.
  • Wir fördern die Selbständigkeit und Eigenverantwortung unserer Schüler: Wir unterstützen unsere Schüler, Verantwortung für ihren Lernprozess zu übernehmen, und helfen ihnen, Lernfortschritte zu reflektieren. Hierzu regen wir die Bildung von Lernpartnerschaften an.
  • In Fächer verbindenden Unterrichtsreihen und Projekten üben unsere Schüler vernetztes Denken und Arbeiten.
  • In unseren künstlerisch-musischen Fächern und Projekten lernen die Schüler ihre Wahrnehmung zu differenzieren und ihre persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern.
  • Unsere Schüler unternehmen außerunterrichtliche Aktivitäten und besuchen andere Lernorte. Hierfür kooperieren wir mit unseren außerschulischen Lernpartnern.
  • Wir schaffen Transparenz bei Beurteilung und Notengebung.
  • Regelmäßige Fortbildungen der Kolleginnen und Kollegen sichern einen fachlich anspruchsvollen und methodisch bewussten Unterricht, der Unterrichtsziele transparent macht.

 

III. An unserer Schule sorgen wir in Informations-, Arbeits- und Entscheidungsprozessen für Transparenz und Verbindlichkeit.

Konkret bedeutet dies für uns:

  • Bei uns werden alle am Schulleben Beteiligten über wichtige Entscheidungen, die sie jeweils konkret betreffen, informiert. Hierzu gibt es festgelegte Informationswege und Termine.
  • An unserer Schule haben Schüler, Eltern, Lehrer und weitere zur Schule gehörenden Mitarbeiter die Möglichkeit, sie betreffende Entscheidungen mitzugestalten.
  • Wir haben eine verbindliche Feedback-Kultur.
  • Wir setzen getroffene Entscheidungen verbindlich um.
  • Unsere pädagogische Arbeit stützt sich auf kollegiale Kommunikation und Kooperation in der gesamten Schulgemeinschaft.
  • Bei uns stehen Eltern und Lehrer in regelmäßigem Austausch.
  • Zur Konfliktlösung nutzen wir festgelegte Interventionswege.
  • Unsere Rollen und Verantwortlichkeiten sind in einem Organigramm festgelegt, das alle am Schulleben Beteiligten einsehen können.
  • Wir betreiben engagierte Öffentlichkeitsarbeit. Dazu nutzen wir unter anderem unsere Schulzeitung „Forum Farmsen“ und unsere Homepage.

 

IV. Unsere Schule unterstützt Schüler und Lehrer dabei, Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen.
Konkret bedeutet dies für uns :
  • An unserer Schule ist der Gesundheitszirkel eine feste Institution. Er gibt Anregungen und Hilfen zur Gesundheitsförderung.
  • Das Engagement der Anti-Mobbing-AG, die Arbeit der Prefects und das Soziale Lernen fördern unter anderem sowohl körperliche als auch seelische Gesundheit.
  • Speziell in unserem Sport- und Biologieunterricht vermitteln wir die Bedeutung sportlicher Aktivität für die Gesundheit.
  • Unsere Schule bietet vielseitige Möglichkeiten zur aktiven Pausengestaltung.
  • Wir klären über den Stellenwert einer gesunden Ernährung auf und bieten gesundes Essen in der Mittagspause und im Pausenverkauf an.
  • Wir organisieren außerunterrichtliche Sportmöglichkeiten in Kooperation mit Vereinen.
  • Unsere Schulmannschaften trainieren und nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil.
  • Suchtprävention ist ein fester Bestandteil unseres Unterrichts sowie der Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern.