Am 4. September fand wieder das traditionelle Treffen der Ehemaligen des Gymnasiums Farmsen statt. Diesmal in den Pavillons am Sportplatz Bramfelder Weg, denn die gute alte Pausenhalle ist bereits im Zuge der Neubaumaßnahmen abgerissen worden!
Rund 40 Ehemalige waren dabei. Insbesondere waren die Jahrgänge 1971 und 2005 sehr gut vertreten! Für das Catering sorgten sehr aufmerksam zwei Schüler des künftigen Abiturjahrgangs 2016, tatkräftig unterstützt durch den Lehrer und Abteilungsleiter Oberstufe Kai Neumann.
Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Peter Geest und Tom Kemcke (Vorstand Ehemaligenverein) berichtete Peter Geest zunächst vom Tod unseres langjährigen stellvertretenden Schulleiters und Vorsitzenden des Ehemaligenvereins Dr. Harald Brandes. Die Teilnehmer des Ehemaligentreffens hielten auf Bitten von Herrn Geest in Gedenken an Herrn Dr. Brandes eine Schweigeminute ab.
Tom Kemcke verloste dann erneut eine Magnum-Flasche Rotwein „Osotoi LaEra“ an den Teilnahmer aus dem ältesten Abiturjahrgang. Diesmal hieß der Gewinner Ulrich Cornelius aus dem stark vertetenen Abijahrgang 1971. Er gewann aufgrund seiner schnellen Antwort auf die Stichfrage nach dem ersten Schulleiter der Schule (Walter Löding, Schulleiter von 1956–1969). Sodann konnten noch drei neue Mitglieder im Ehemaligenverein begrüßt werden (Jahresbeitrag € 7,00, bei Interesse einfach eine Mail an t.kemcke@esche.de.).
Peter Geest als Schulleiter Nr. 4 des Gymnasiums Farmsen hatte beim letzten Treffen noch anhand von Modellen über den geplanten Schulneubau berichtet. Diesmal konnte er den Teilnehmern bereits die Baustelle im Rahmen einer Führung präsentieren: Der Schulleiter zeigte sich stolz, die Ehemaligen sichtlich beeindruckt vom Umfang der Baumaßnahme! Nähere Infos zum Neubau finden sich hier.
Am Freitag, dem 2. September 2016, um 19 Uhr geht es weiter. Der Ehemaligenverein wird dann schon 50 Jahre alt – wohl einer der ältesten in Hamburg.

Tom Kemcke, Vorsitzender Ehemaligenverein Gymnasium Farmsen