Bildergalerie: Skireise 2018

Skikurs 2018 im Kleinwalsertal

In diesem Jahr führte uns der Skikurs mit Herrn Neumann, Herrn Shahriari und der Skilehrerin Dörthe ins Kleinwalsertal im schönen Österreich. Als wir nach einer langen, aber lustigen Zugfahrt dort ankamen, wartete das Kleinwalsertal mit wunderschönem Pulverschnee auf uns. Darüber freuten wir uns alle so sehr, dass wir uns zu einer ausgewachsenen Schneeballschlacht hinreißen ließen, in die am Ende beinahe der ganze Kurs verwickelt war. Weiß gepudert kamen wir dann schließlich am Abend in der Schwabenhütte an, in der wir die folgende Woche von den Wirten Werner und Bärbel umsorgt werden sollten.

Am Montag, dem ersten Skitag, meinte es das Wetter dann zwar kurzzeitig nicht so gut mit uns, es regnete und stürmte. Doch diese etwas schwierigen Wetterverhältnisse minderten unsere Vorfreude auf den Berg nicht im geringsten. Am Ende des Tages blickten alle drei Skigruppen auf eine Menge Spaß zurück, jeder hat viel Neues gelernt. Davon erzählten sich dann nach dem leckeren Abendessen alle Gruppen gegenseitig, was eine schöne Tradition für jeden weiteren Abend wurde.

Schon am nächsten Morgen klarte der Himmel auf und die Sonne zeigte sich in ihrer vollen Pracht über dem Kleinwalsertal. Diese guten Wetterverhältnisse sollten ab jetzt die ganze Woche über bleiben. Und dazu gab´s beste Schneeverhältnisse, oben auf dem Berg „Ifen“ lag der Schnee ganze drei Meter dick. Super Naturschnee.

Die drei Skigruppen lernten im Laufe der nächsten Tage neben dem Skifahren auch die Skigebiete des Kleinwalsertals besser kennen. Wir fuhren hauptsächlich auf dem Ifen, aber erkundeten auch den Heuberg und Parsenn, Kanzelwand und Fellhorn sowie das Walmendingerhorn. Abends hörte der Spaß aber immer noch nicht auf, wir spielten in der gemütlichen Schwabenhütte Twister, UNO, Werwolf und pokerten um sehr wertvolle Pringles.

Am Freitag wurde es dann ernst für uns, wir alle mussten unsere Prüfungsfahrt machen. Doch die Angst war völlig unbegründet, mit der Hilfe von Meditationen zur Beruhigung, der Energie von Müsliriegeln und natürlich dem Gelernten der letzten Tage fuhren wir alle gute Prüfungen und besser und konnten sehr stolz auf uns sein.

Am Freitagnachmittag und Samstag konnten wir dann noch einmal das schöne Wetter und die gute Bergluft genießen und zum letzten Mal unsere liebsten Pisten ´runterfahren. Sonntag mussten wir uns dann schweren Herzens vom Kleinwalsertal und unserer wunderschönen Zeit verabschieden.

Erlebnisbericht von Isabel Sterz, S2