Chor- und Tanzangebote

Ansprechpartner

Anna Machate

 

erreichbar über das Schulbüro

 

Judith Hensen

 

erreichbar über das Schulbüro

 


Unser „HAPPY-CHOIR“ Kl. 5-7 / Mini-Musical

Hast du Spaß am Singen? Dann bist Du bei uns genau richtig!

Wie, das sind eine Gruppe von im Moment ca. 80 Fünft- bis Siebtklässlern, die sich jeden Dienstag treffen, um gemeinsam zu singen. Gesungen und geübt werden vor allem aktuelle Popsongs. Gemeinsam treten wir am Tag der offenen Tür und am Weihnachts- und Frühjahrskonzert auf der großen Bühne der Aula auf. Außerdem erarbeiten wir im zweiten Schulhalbjahr ein Musical.

Als besondere Aktion machen wir außerdem eine gemeinsame Chorreise. Während dieser erarbeiten wir die Songs und Szenen des Musicals, machen Ausflüge, spielen und haben viel Spaß miteinander.

Wir freuen uns auf dich!

Probe: dienstags 14-15 Uhr Aula Surenland


Das Mini-Musical 2017: „Happidabad“
Plakat: Hans Böhm

Worum es geht:
Mit weiten Hosen, Turbanen, Prinzessinnen, Räubern und Sultanen verwandelte sich unsere Aula am 22.6. in eine kleine Szenerie aus Tausend und einer Nacht. Der Happy-Choir, unser Chor der 5. bis 7. Klassen, führte das Musical „Happidabad“ auf. Zum Glück hat sich Prinzessin Sheherezade dem Wunsch ihres Vaters, den hinterlistigen Jafar zu heiraten, nicht blindlings gebeugt. Mit ein bisschen Hilfe von 40 Räubern konnte sie sogar Jafars Intrige am Hof des Sultans aufdecken.

Wie es war:
Der Einsatz von über 60 singenden 5., 6. und 7. Klässlern hat uns wieder sehr beeindruckt. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal. Macht weiter so!
Vielen Dank an alle Beteiligten, insbesondere an das Fundament und Rückgrat des Happy Choirs, Frau Machate!
Weil für solch ein Projekt natürlich auch intensiv geübt werden muss, gibt es für unseren Happy Choir auch eine jährliche Chorfahrt. In unserer Bildergalerie „Chorfahrt“ finden sich einige Eindrücke von unserem diesjährigen Aufenthalt in Lankau.

Zur Bildergalerie Aufführung

Das Mini-Musical 2016: „Charlie“
Plakat: Hans Böhm

Worum es geht:
Charlie hat es geschafft! Doch der Weg war lang und voller egoistischer Menschen:
Das Waisenmädchen Charlie gab die Hoffnung nie auf, dass ihre Eltern noch leben, und machte sich auf die schwierige Suche nach ihnen. Selbst die habgierige und gefühllose Waisenhausleiterin konnte Charlie dabei dank ihrer Freunde und ihres unbändigen Optimismus nicht aufhalten. Ihre wirklichen Eltern hat sie zwar nicht gefunden, aber dennoch eine neue Familie!

Wie es war:
Die öffentliche Aufführung fand am Donnerstag, den 16.6.2016, von 19 bis 20:15 Uhr in unserer Aula (Bramfelder Weg 121) statt. Die hohen Besucherzahlen haben uns sehr gefreut und lassen uns vermuten, dass sich unser „Happy Choir“ mittlerweile einen sehr guten Ruf erarbeitet hat. Auch deshalb glauben wir im Namen aller Zuschauer sprechen zu können, wenn wir sagen, dass es bewegend, unterhaltsam, witzig, mitreißend und einfach rundum gelungen war. Vielen Dank an alle Beteiligten, insbesondere an unsere alles vereinende Frau Machate!
Weil für solch ein Projekt natürlich auch intensiv geübt werden muss, gibt es für unseren Happy Choir auch eine jährliche Chorfahrt. In unserer Bildergalerie „Chorfahrt“ finden sich einige Eindrücke von unserem diesjährigen Aufenthalt auf Schloss Dreilützow.

Zur Bildergalerie Aufführung

Das Mini-Musical 2015: „Coco Superstar“
Plakat: Hans Böhm

Worum es geht:
„Coco kommt!“ Eine Schule spielt verrückt, weil nur die Talentiertesten die letzten Karten für das Konzert von Coco bekommen können – und wer hält sich nicht für talentiert?!

Wie es war:
Aber auch Talente müssen proben, vor allem dann, wenn sie zusammen auftreten wollen. Geprobt hat der Popchor eindeutig und zwar erfolgreich. Wir alle konnten sehen, dass sich die Chorfahrt zur Vorbereitung der Aufführung wieder einmal gelohnt hat.
Selbst die 3. und 4. Klassen der Schule Surenland, aber auch unsere 5. und 6. Klassen wurden in den Bann unserer jüngsten Superstars gezogen, als unser Unterstufenchor diesen tatsächlich schwierigen und von geringfügigen Missverständnissen geprägten Entscheidungsprozess um die letzten Konzertkarten am Dienstag, den 16.6.2015 in unserer Aula auf die Bühne brachte. Es war eine große Show unserer „Kleinen“ – vielen Dank, Ihr habt uns allen große Freude bereitet!

Zur Bildergalerie Aufführung

Das Mini-Musical 2014: „Dracula“

Worum es geht:
Der junge Immobilienmakler Jonathan Harker verkauft einem geheimnisvollen Grafen ein Schloss in der Nähe Londons und holt damit einen ungebetenen Gast nicht nur in sein Leben.
Ob der furchtlose Van Helsing und seine charmante Assistentin helfen können, konnte nur unsere Aufführung beantworten.

Wie es war:
Unsere jungen, engagierten, talentierten und manchmal auch „gruseligen“ Fünft und Sechstklässler zeigten mal wieder, dass sie die intensiven Chorfahrtproben genutzt hatten und nicht nur am Theaterspielen sondern vor allem auch am Singen und Tanzen viel Spaß hatten.
Diese Freude übertrug sich natürlich auch auf uns Zuschauer und so verging die Zeit wie im Fluge und wir haben noch immer im Ohr: „It’s close to midnight / Something evil’s lurkin’in the dark…“ – und natürlich Knoblauch!

Zur Bildergalerie Aufführung

Oberstufenchor (Kl. 9-S4)

Was wird gesungen?

Es werden vor allem Pop-Rock-Titel gesungen.

Was für Voraussetzungen musst du mitbringen?

KEINE! Du solltest Lust und Freude am Singen haben, musst es aber nicht können.

Was gehört noch dazu?

Pro Semester treten wir mindestens einmal auf (Tag der offenen Tür, Weihnachts-/Frühjahrskonzert, Abientlassung etc.) und präsentieren unsere einstudierten Titel. Die Teilnahem daran ist natürlich verpflichtend.

Wer kann mitmachen?

Grundsätzlich steht der Oberstufenchor als AG allen Interessierten ab der 9. Klasse offen. Er kann aber auch, sowohl in Klasse 9 und 10 als Wahlpflichtkurs, als auch in der Oberstufe als Kurs gewählt werden. In diesem Fall bekommt der Teilnehmer eine Note.

Wie/was wird benotet?

Der Oberstufenchor kann als Kurs aus dem Die Note ergibt sich aus der laufenden Kursarbeit und einem Vorsingen in Kleingruppen. Zur laufenden Kursarbeit zählt die konzentrierte Mitarbeit, Engagement, Offenheit bei allen Übungen, die wir machen und Zuverlässigkeit (Probenanwesenheit und Auftritte). Beim Vorsingen werden Passagen der einstudierten Songs in Kleingruppen gesungen und es dient dazu zu überprüfen, wie gut ihr den Text, den Rhythmus, eure Stimme und das mehrstimmige Singen der aktuellen Songs beherrscht. Zur individuellen Vorbereitung auf die Proben, Auftritte und natürlich auch auf das Vorsingen werden Übe-Files (TeachMes) zur Verfügung gestellt.

Wer leitet den Oberstufenchor?

Frau Machate

Wann und wo wird geprobt?

Montags 16:00-17:30 Aula Surenland.

Wir freuen uns auf euch!


Rhythm & Dance im Abitur

Was ist Rhythm & Dance?

Rhythm & Dance ist ein musikpraktischer Oberstufenkurs, der als solcher gewählt und in das Abitur eingebracht werden kann. Er besteht aus zwei parallel stattfinden Kursen „Rhythm“ (Band) und „Dance“ (Tanz), die gemeinsam auftreten. Dabei spielt „Rhythm“ die Musik, zu welcher „Dance“ tanzt.

Welche Musik steht im Mittelpunkt?

Es werden vor allem lateinamerikanische Cover gespielt, die angelehnt sind an die Stile Salsa, ChaChaCha, Merengue, Rumba, Samba etc. z.B. von den Künstlern Shakira, Enrique Iglesias, Santana und Jennifer López. Mittlerweile spielen wir auch den einen oder anderen Poptitel, der gut in unser Programm passt.

Was für Voraussetzungen musst du mitbringen?

Spaß an Rhythmik und dem gemeinsamen Musizieren in einer Band. Instrumentale Kenntnisse sind nicht erforderlich.

„Rhythm“ (Band): Das Wichtigste ist, dass du Lust hast, Teil einer Band zu sein und gemeinsam Musik zu machen. Ein Instrument musst du nicht beherrschen. Gelernt wird das richtige Spiel von Percussioninstrumenten wie Congas, Bongos, Timbales etc. sowie grundlegende Fertigkeiten an der Gitarre, dem E-Bass und dem Klavier.

„Dance“ (Tanz): Das Wichtigste ist, dass du Lust hast zu tanzen und Choreographien einzustudieren. Es wird vor allem in Formation, also nicht paarweise getanzt. Gelernt wird Modern Dance, Folklore, Hip Hop und der Aufbau von Choreographien. Wir freuen uns auch auf Jungs. Traut euch!

Was gehört noch dazu?

Pro Semester treten wir mindestens einmal auf (Tag der offenen Tür, Weihnachts-/Frühjahrskonzert, Abientlassung etc.) und präsentieren unsere einstudierten Titel. Die Teilnahem daran ist natürlich verpflichtend. Zudem gibt es 1-2 Extratermine, um gemeinsam mit „Rhythm“ und „Dance“ auf der Aulabühne zu proben.

Wie/was wird benotet?

Die Note setzt sich aus der laufenden Kursarbeit, den Auftritten und ggf. kleinen Gruppenprüfungen zusammen. Zur laufenden Kursarbeit zählen die konzentrierte Mitarbeit, das Engagement, die Offenheit bei Tanz-/Rhythmusübungen, die individuelle Verbesserung, sowie die Zuverlässigkeit (Probenanwesenheit und Auftritte).

Wann und wo wird geprobt?

„Rhythm“: montags 14:00-15:30 Musikräume

„Dance“: montags 14:00-15:30 Aula Surenland

Wer leitet den Kurs?

„Rhythm“: Frau Machate

„Dance“: Frau Hensen